Abend-Schmaus unterm Galgen. Zwei Henkersgattinnen laden ein…

… und ein Henker ist natürlich auch mit dabei!

Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Galgen, Rad und Scheiterhaufen – Einblicke on Orte des Grauens“ feiern wir im Juni eine echte Premiere im Neandertal. Am 26.06.2010, zum Ende der Ausstellung, heißt es von 19 bis ca. 22 Uhr: „lauschen, zuhören, genießen, speisen“.

Das letzte Ma(h)l lässt keine Wünsche offen. Die Scharfrichtergattinnen Sophie und Sefchen (die Autorinnen Christiane Wagner und Jutta Failing) laden ein zu einem fesselnden Schmaus für Galgenvögel und alle, die es noch werden wollen. Zu erleben gibt es spannende Galgengeschichten aus alter Zeit, gewürzt mit verlockenden Speisen. Die Veranstaltung ist angedacht für Gäste ab 16 Jahren. Die beiden Galgenschwestern plaudern beim Henkersmahl in historischen Kostümen aus ihrem oft schaurigen Alltag. Henker Hans (Christian Wagner) bereitet die armen Sünder auf ihren Gang zum Richtplatz vor. Gereicht werden der Begrüßungstrunk „Herzblut“, als Vorspeise eine Blutsuppe, weiterhin Geschnetzeltes vom Richtplatz und Rote Grütze.

Karten für das gruselige Mahl gibt es bereits im Vorverkauf an der Museumskasse oder über schiller@neanderthal.de (zzgl. Porto) zum Preis von 49,50 € pro Person. Inklusive ist der Eintritt, die schauspielerische Darbietung, das 3-Gänge-Henkersmenu, Aperetif, Wein und Mineralwasser. Wir freuen uns über viele Besucher zu dieser besonderen Veranstaltung.

Sebastian Hartmann aus der Mediathek

 

 

 

Schreibe einen Kommentar