SCHULTERBLICK FORSCHUNG – Letzte Neanderthaler in Friaul

Die ersten Wochen der Ausgrabung in der Rio Secco Cave (Clauzetto, Friaul, Italien) waren richtig Knochenarbeit – von den Vorbereitungen hierzu wurde bereits Anfang August berichtet. Bis die Schicht mit vermutlich 40.000 Jahre alten Funden erreicht waren, mussten mehrere Kubikmeter Schutt und Fels entfernt werden. Wir haben die Arbeiten für eine Woche unterstützt; für mehr war jetzt leider keine Zeit. Aber der Aufwand hat sich gelohnt.

Kurz vor unserer Abreise lag die Schicht mit den Hinterlassenschaften der letzten Neanderthaler in Friaul vor uns. Dazwischen wurde noch eine Schicht aus der Zeit zwischen 20.000 und 16.000 vor heute entdeckt; damit hatte niemand gerechnet. Bis Ende 2011 ist nun Zeit, das Potential der Rio Secco Cave weiter zu erkunden. So lange läuft die Grabungsgenehmigung der italienischen Behörden. Das Neanderthal Museum wird das Projekt bestmöglich durch Übernahme verschiedener Arbeiten unterstützen.

Gestern Abend erreichte uns eine sms vom italienischen Grabungsteam: Das erste etwa 40.000 Jahre alte Werkzeug und die ersten ebenso alten Tierknochen mit Schnittspuren wurden gefunden.

Mit besten Grüßen, Isabell Schmidt & Andreas Pastoors

Schreibe einen Kommentar