Wenn Angela Merkel ein Auto wäre, welcher Typ von Auto würde sie sein?

Auch diese Frage kann Teil einer Besucherforschung im Museum sein, lernte ich beim Workshop letzte Woche in Basel. Die Museumsakademie Universalmuseum Joanneum lud zur Tagung “Der gefragte Gast”.  Evaluieren, so erfahre ich, ist im Trend. Besucher werden befragt und beobachtet, um herauszufinden, ob wir Museumsschaffenden die richtigen Dingen tun und ob wir die Dinge richtig tun. Vieles wird evaluiert, häufig viel zu viel. Angesammelte Datenmengen riskieren, aufwendig zu werden, unpräzise Antworten zu liefern und unverbindlich zu bleiben. So etwas will keiner! Dementsprechend voll ist der Workshop von Ben Gammon am Freitagnachmittag. Hier lernen wir Ziele, messbare Indikatoren und Fragen zu formulieren und zu präzisieren – sehr bereichernd und gleichzeitig unterhaltsam! Klar, dass ich jetzt sofort mit Besucherforschung anfange: Wenn Sie ein Neanderthaler wären, was würden Sie von Homo sapiens sapiens ausstellen?

Beate Schneider

 

Schreibe einen Kommentar