Tschüss Steinzeitkinder…. …Willkommen Markt der Kulturen

Montag und Dienstag war es soweit: Die Steinzeitkinderausstellung wurde abgebaut. In der dreimonatigen Laufzeit vom 13. Juli bis zum 3. November besuchten knapp 22.000 kleine wie auch große Besucher die Ausstellung und versuchten sich als Höhlenmaler, als Angler oder aber relaxten in unserer nachgebauten Steizeitjurte.

Bei der Kindersteinzeitnacht am 11. Oktober wurde das komplette Museum zum Abenteuerspielplatz. Im Eingangsbereich des Museums wurde gehüpft und balanciert, geworfen und geklettert. An der Steinzeitbar wurden leckere Steinzeitdrinks ausgeschenkt und beim Tierspuren lesen, wurde die Geschicklichkeit des Beobachtens erlernt. Auch für Kreative war der Abend genau das Richtige: Neben Steinzeit Tattoos konnten Schmuck-Amulette gefertigt werden und Steine wurden durch Wackelaugen und Filsstifte zum Leben erweckt.

Jetzt sind Jurte und Vitrinen abgebaut und verpackt. Die Leihgaben aus Wien, Erlangen und Italien sind zurückgeschickt und auch das Steinzeitquiz ist nach oben in die Dauerausstellung gezogen.

Morgen wird sich jedoch schon wieder im Sonderausstellungsbereich getummelt, wenn die Aussteller von unserem Markt der Kulturen, der meist am zweiten Wochenende im November stattfindet, ihre Stände aufbauen. Neben tollen Stoffen, Taschen, Schmuck und Recyclingprodukten kann man dort allerhand Ausgefallenes aus fernen Ländern bestaunen und vielleicht auch schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für Freunde und Familie sichern. Auch Ich nutze das trübe Novemberwochenende um mich von den Gerüchen und Farben des Marktes inspirieren zu lassen, denn es ist jedes Mal ein Erlebnis die vielen unterschiedlichen Dinge zu bestaunen. Ab Freitag 16 Uhr bis Sonntag 18 Uhr habt auch ihr dazu Gelegenheit. Also kommt vorbei!!! 

 

Liebe Grüße Saskia Adolphy     

Schreibe einen Kommentar