Schlagwort-Archive: Mammuts

Tinka und Manni – das Mammuttraumpaar des Museums

Die letzte Weihnachtsferienwoche stand vollkommen unter dem Motto „LEGO“.

Vom 3. – 6. Januar bauten insgesamt 396 Kinder begeistert an zwei Mammutbabys in Lebensgröße. Zuerst sollte das ja nur eines werden, aber alle waren so enthusiastisch bei der Sache, dass es viel schneller ging und sogar zwei Tiere fertig wurden – na da fühlen sie sich wenigstens nicht so allein.

Die Aktion wurde von den beiden Experten betreut, die auch die Modelle für unsere Sonderausstellung „LEGO Zeitreise“ gebaut hatten. Eine besondere Herausforderung war es nämlich, dass diese Mammuts keinen Bauplan hatten, sondern individuell gebaut wurden. Die Kinder wussten zwar, dass ein Mammut keine quadratischen Beine hat, aber wie setzt man das dann um? Gar nicht so einfach…

Am Ende hat es aber sehr gut funktioniert und die beiden Mammuts wurden pünktlich zum Freitag fertig.

Wer die beiden und die LEGO Zeitreise noch einmal bestaunen möchte, der kann Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr gerne das Museum besuchen.

Mit besten Grüßen aus dem Neandertal

Eva Pohl

(Freiwilliges soziales Jahr in der Kultur)

 

Ein Neanderthaler auf Sommerurlaub – unser “Steinschläger” in Garding an der Nordsee

Haben Sie es schon gemerkt? Der “Steinschläger” aus dem Neanderthaler Museum hat sich zum Sommerurlaub nach Garding abgesetzt – und die Mammuts unserer Sonderausstellung hat er gleich mitgenommen.

Download-1

Als Gigant der Eiszeit zeigt er sich nun neben Säbelzahnkatzen, Wollnashörnern, Mammut und Riesenhirsch. Nicht weit vom Steinschläger hat die österreichische Verwandschaft ihr Lager aufgeschlagen. Die lebensgroßen Neanderthaler-Rekonstruktionen von Elisabeth Daynes kommen aus dem Naturhistorischen Museum Wien. Wer es ein bißchen ruhiger mag, kann sich in die Felsmalereien der Sammlung Wendel (Bilder im Dunkeln) vertiefen.

Unter dem Titel “Giganten der Eiszeit” ist die Sonderausstellung seit dem 3. Juni in Garding, 13 km vor St.-Peter-Ording eröffnet.

Vielleicht haben Sie ja Lust, den Steinschläger an der Nordsee zu besuchen?

Beste Grüße aus dem Neandertal,

Beate Schneider, Leitung Museumspädagogik

Mammutwinter im Neandertal

Warum fühlen sich die Mammuts unserer Mammut-Ausstellung derzeit so wohl im Neandertal?

Ihnen macht die Winterkälte nichts aus. Die wollhaarigen Mammuts (Mammuthus primigenius) waren perfekt an die eiszeitliche Kälte angepasst.

Woran das lag, publizierten Kevin Campbell et al. im Mai in Nature Genetics:

Bei den meisten Wirbeltieren nimmt die Bindung zwischen Hämoglobin und Sauerstoff bei Kälte stark zu: Dies erschwert die Sauerstoffabgabe an die Zellen speziell in den kälteempfindlichen Extremitäten. Durch eine biochemische Anpassung war diese Bindung bei Wollhaarmammuts schwächer, dadurch konnte das Gewebe auch bei Kälte optimal mit Sauerstoff versorgt werden.

Zusammen mit anderen Anpassungen wie wärmeisolierendem Fell und kleinen Ohren kamen die Mammuts wunderbar mit den eisigen Temperaturen der Mammutsteppe zurecht.

Eine Anpassung, die sich manche wünscht, die zur Zeit mit kalten Füßen an Haltestellen wartet…

Winterliche Grüße aus dem Neandertal 

Bärbel Auffermann 

Mit der Kamera unterwegs: Ausstellungseröffnung von “Mammuts – Giganten der Eiszeit”

Am vergangenen Freitag um 19 Uhr war es endlich soweit: Die “Mammuts” wurden eröffnet! Viele viele Besucher fanden den Weg ins Neandertal und begrüßten die Riesen der Vorzeit im Museum. Hier gibt es ein paar Bildeindrücke des Abends. Vilen Dank an alle, die vor Ort waren.

Beste Grüße aus der Mediathek, Sebastian Hartmann