Schlagwort-Archive: Museum und Schule

Schüler forschen, Experten begleiten

Sie wundern sich, dass die Schülerinnen und Schüler das Mikrofon selbst in der Hand haben und nicht mehr der Pädagoge? “Schüler forschen, Experten begleiten” heißt das neue Programm, dass wir Schulklassen jeglichen Alters und Fachrichtung in der Dauer- und Sonderausstellung anbieten. Hier werden die Schülerinnen und Schüler zu Fachleuten und Guides. Sie präsentieren in der Ausstellung die relevanten Inhalte ihren Mitschülern. Die begleitende Museumspädagogin regt im Anschluß an den Kurzvortrag zum genaueren Nachdenken über bestimmte Inhalte an, stellt Fragen und korrigiert gegebenenfalls.  
Ralph Kohn, ehemaliger Referendar an der Goetheschule Essen suchte 2011 die Zusammenarbeit mit der Museumspädagogik. Im Rahmen seiner Zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen arbeitete er ein Konzept aus, das den Ansprüchen einer kompetenzorientierten Unterrichtsreihe gerecht werden sollte. Sein Thema: Integration des außerschulischen Lernortes ‘Neanderthal Museum’ in eine kompetenzorientierte Unterrichtsreihe zur Evolution des Menschen für die Sekundarstufe I auf der Grundlage des neuen Kernlehrplanes am Beispiel einer Klasse 7. Gerne stiegen wir in diese Projekt ein und schlugen vor, die Schüler selbst in die Rolle von Guides schlüpfen zu lassen. Erste positive Erfahrungen hatten wir damit bereits gesammelt und mit der neu ausgearbeiteten Unterrichtsreihe von Herrn Kohn war auch die damalige Klasse 7 begeistert. Die anschließende Analyse zeigte, dass sowohl prozess- als auch konzeptbezogenen Kompetenzen erworben werden konnten.

Heute kam Herr Kohn wieder. Diesmal als Biologielehrer am Dietrich Bonhoeffer Gymnasium in Hilden und diesmal in Begleitung der Schülerinnen und Schüler aus der 9. Klasse. Sie hatten sogar Plakate dabei, die die zusätzlich zu den Objekten in der Ausstellung zeigten. Wir haben viel von Ihnen zur Evolution des Menschen gehört und mir hat es wieder richtig Spaß gemacht.

Ich freu mich schon auf den nächsten Besuch – und vielleicht wird ja die ein oder der andere mal Museumsführerin oder Museumsführer für jüngere Schulklassen. Ich würde mich freuen.

Beate Schneider M.A.

 

PS: Im Anhang finden Sie die Hausarbeit von Ralph Kohn. Sie beeinhaltet die Angliederung an den Lehrplan, den Ablauf, Arbeitsblätter, Evaluation und Literaturhinweise

 Erster Teil:

Hausarbeit 2803.pdf
Download this file

Zweiter Teil:

Anhang neu2.pdf
Download this file

Recherchemöglichkeit zu archäologischen und evolutionsbiologischen Themen in der Mediathek des Neanderthal Museums

In der vergangenen Woche besuchte uns die Schülerin Pia Keske, um für ihre Facharbeit in unserer Mediathek zu recherchieren. Nach Fertigstellung der Arbeit schickte Sie uns folgendes Feedback zu unserem Besuch.

Fa-schulerin

Im Neanderthal Museum kann man sehr gut Anregungen für eine Facharbeit bekommen. In der gut sortierten, auf Neanderthaler spezialisierten Bibliothek sowie mit Hilfe von Herrn Hartmann, zuständig für die Mediathek, und Frau Schneider, der Museumsppädagogin, habe ich mich schnell in das Thema einlesen können und ausreichend Material gefunden, um nun meine Facharbeit zum Thema „Neanderthaler: Art oder Unterart?“ zu verfassen. Wenn Sie also Anregungen oder konkrete Informationen zu Ihrer Facharbeit suchen, sind Sie hier genau richtig!”

Dies freut uns zu hören! Wer also in zukunft zu den Themen Archäologie, Evolution, Steinzeit, Menschheitsgeschichte o.Ä. recherchieren muss (Facharbeit, Hausarbeit, Abschlussarbeit, B.A., M.A.,…), ist bei uns in der Mediathek herzlich willkommen!