Schlagwort-Archive: Neanderthal

Schritt für Schritt ins Mitmach-Web – Der Neanderthaler via Blog, Facebook und Twitter

Die ersten Schritte im Web 2.0 hat der Neanderthaler schon gemeistert. Ein Blog ist beim Anbieter „Posterous“ eingerichtet und kann auch ab sofort per RSS-Feed abonniert werden. Darüber hinaus ist der Twitter-Account eingerichtet, der ab sofort jeden Tag für Infos und Meldungen aus dem Neandertal genutzt wird. Bei Facebook können man Fan des Museums werden. Dort warten in den nächsten Woche einige Gewinnaktionen zum Neanderthaler auf die Web 2.0-Besucherinnen und Besucher.

Neanderthaler_mit_kind

Weitere Netzwerke und Social Media-Anwendungen folgen nun in den nächsten Tagen. Neben Youtube werden wir auch Flickr nutzen, um Bildergalerien zu Ausstellungen, Aktionen, Events und Veranstaltungen im Internet zu zeigen. Natürlich werden alle Aktualisierungen über die bestehenden Portale gemeldet! Auf unserer Website www.neanderthal.de kann man sich über unsere Web 2.0-Dienste informieren.

Von: Sebastian Hartmann aus der Mediathek

Start des Neanderthal Museums ins Social Web – “Mr. N” ist unsere Galionsfigur

Das Neanderthal Museum: Web 1.0 + Web 2.0

Seit nunmehr 1 ½ Jahren ist die neue Seite www.neanderthal.de mit einem neuen Gesicht im Web 1.0. Seitdem ist viel passiert, die Resonanz unserer Besucherinnen und Besucher auf die neue Website war äußerst positiv. Nun wagen wir uns mit dem Neanderthal Museum noch einen Schritt weiter. Das neue Internet heißt „Mitmach-Web“ oder auch „Web 2.0“. Auf sozialen Netzwerken und Communities kann jeder angemeldete Internetnutzer Beiträge, die veröffentlich werden, lesen, kommentieren, weiterleiten, empfehlen, mit anderen teilen, einbinden und vieles mehr. Das Ganze nennt sich „user generated content“ und bestimmt seit einiger Zeit das Geschehen im World Wide Web. Dies bietet für uns die Möglichkeit, den Namen des Neanderthalers noch weiter in die Welt zu kommunizieren.

Mr. N. zwitschert nun aus dem Neandertal!

Für die Kommunikation in die Welt hinaus schicken wir unseren bekanntesten Steinzeitmenschen „Mr. N“ ins Web 2.0. Er wird via Twitter „zwitschern“, hat eine eigene Fanseite auf Facebook und auf weiteren Plattformen ab jetzt vom Leben aus dem Tal berichten, Ankündigungen machen, auf Veranstaltungen rund um das Neanderthal hinweisen, Blicke hinter die Museumskulisse zeigen, Bilder wie auch Filme im Netz verbreiten, und und und. Im Neanderthal Museum passiert täglich so viel, dass wir Sie durch „Mr. N“ gerne tagesaktuell und auf dem schnellsten Wege auf dem laufenden halten möchten.

Neanderthaler_4

Evolution ist alles – das sagte schon Darwin

Das auch ein cleverer Neanderthaler wie „Mr. N“ nicht von heute auf morgen nicht überall im Internet vertreten sein kann, erklärt sich von selbst. Schritt für Schritt wagt er sich an die einzelnen „Social Communities“ und „Social Media“ heran und versucht so, langsam das Netzwerk zu vergrößern. Der Start findet sich hier mit dem Blog. Von hier aus kann jeder, der das Online-Tagebuch abonniert, mitlesen, wo der Neanderthaler und das Museum demnächst vertreten sein werden. Zusätzlich werden alle aktuellsten News hier zu finden sind. Unser Prinzip der Web 2.0-Entwicklung ist mit einem Wort zu beschreiben, welches bei Darwin schon eine hohe Bedeutung hatte: Evolution. Wir freuen uns auf die Zukunft im Social Web, auf Feedbacks und Kommentare jeglicher Art, Verbesserungsvorschläge sowie Lob und Tadel.

Und nun viel Spaß beim Entdecken des Web 2.0 mit unserem Neanderthaler “Mr. N”!

Von: Sebastian Hartmann aus der Mediathek