Schlagwort-Archive: USA

Field Museum Chicago

Beate Schneider, Leiterin der Museumspädagogik, und ich waren in der vergangenen Woche in Chicago, um dort im Field Museum die Ausstellung „Mammoths and Mastodons. Titans of the Ice Age“ zu besichtigen. Da wir selbst ab 20. November eine Mammut-Ausstellung zeigen, hofften wir, noch einige Ideen und Anregungen für unsere Arbeit zu gewinnen. Diese Hoffnung wurde erfüllt. Die Kollegen haben uns sehr freundlich empfangen und Einblick in ihre Konzeption gegeben. Die Ausstellung ist überaus gelungen, sehr familien- und kindgerecht, mit vielen Hands on – Modellen, kurzen knackigen Texten und erläuternden Filmen.

Das Field Museum (see http://www.fieldmuseum.org/ ) ist gigantisch: Unser Museum hätte locker im Foyer Platz. Das Foyer ist übrigens Heimat von Sue, dem vollständigsten Tyrannosaurus Rex- Skelett. Zu den Dinosaurieren bekamen wir noch einen Blick hinter die Kulissen: Techniker waren gerade dabei, eine Ausstellung mit bewegten Dino-Rekonstruktionen aufzubauen. Der angreifende Raptor hat schon uns ziemlich erschreckt…

Und Chicago ist unbedingt eine Reise wert. Etwas Appetit machen die angehängten Fotos.

Beste Grüße aus dem Neandertal

Bärbel Auffermann

  

SCHULTERBLICK FORSCHUNG – Neanderthal Museum in St.Louis

Auf den diesjährigen Konferenzen der Palaeoanthropological Society (http://www.paleoanthro.org/) und der Society for American Archaeology (http://www.saa.org) in St.Louis, USA ist das Neanderthal Museum mit zwei Postern und einem Vortrag vertreten. Nachdem Marcel Bradtmöller und ich gestern mit Posterbeiträgen den Sonderforschungsbereich an der Uni Köln (http://www.sfb806.uni-koeln.de http://neanderthal.posterous.com/schulterblick-forschung-steinzeitforschung-de) und NESPOS (https://www.nespos.org) vorgestellt haben, hielt Direktor Gerd-Christian Weniger heute einen Vortrag über sein Modell zur Verbindung zwischen klimatischen Veränderungen und Populationsschwankungen.

Lee Berger aus Südafrika hatte einen Abguss seines neuen Fundes Australopithecus sediba im Gepäck (http://neanderthal.posterous.com/neuer-australopithecine) der von allen Kollegen eifrig bestaunt wurde.

Astrid Slizewski, wissenschaftliche Mitarbeiterin